1.9.2009 freistehendes Ferngewitter

 

Eine Kaltfront und vorgelagerte Konvergenz löste am Abend einige Gewitter in der Mitte Deutschlands aus. Zuvor gab es in Deutschland einige Temperaturrekorde für einen 1.9. mit > 30 °C. Gegen 22 Uhr bildete sich eine freistehende Zelle über Südostthüringen in der Nähe von Schleiz. Die Zelle zog anschließend nordostwärts bis Ronneburg, wobei die maximale Intensität kurzzeitig bei > 55 dBZ lag. Einige Blitze konnte ich mit dem Camcorder aufnehmen. Die Blitzrate war nicht sehr hoch und lag bei 3-4 Blitzen pro Minute.

 

 

 

 

 

 

Blitzaufnahmen von der Zelle in Thüringen

 

Der Kaltfrontdurchgang selbst lief dann recht unspektakulär ab.

 

© Michel Oelschlägel 

Bildershows einfach und schnell anlegen mit dem online Editor von bluetronix einfach und unkompliziert.

Datum: 19. August 2017

                  

Homepages selbst erstellen