Teils kräftige Wärmegewitter am Erzgebirgskamm

 

Bereits am Morgen des 3.6.08 war es sehr schwül, wobei bereits einzelne Quellwolken nach oben schossen. Gegen 12:30 Uhr gab es bereits mehrere Gewitterzellen über dem Mittleren Erzgebirgskreis, dem Landkreis Annaberg und Freiberg. So gegen 13:00 Uhr war aus den anfangs einzelnen Zellen ein lockerer Zellverband entstanden, welcher allerdings fast stationär blieb. Gerade im Erzgebirge gab es dadurch nicht unerhebliche Regenmengen und vereinzelt auch Überschwemmungen. Später bildeten sich über ganz Sachsen weitere Zellen aus, welchen teilweise recht kräftig ausfielen.

 

Hier einige Impressionen der Gewitter am Erzgebirgskamm gegen 13:00 Uhr:

 

 

 

Blitzentladungen

 

© Michel Oelschlägel 

Webpages kostengünstig erzeugen CMS konzipiert für Schulen.

Datum: 26. Mai 2017

                  

Homepages selbst erstellen