Auftakt zur regulären Gewittersaison 2018 - kaltfrontgebundene Gewitter mit vielen Blitzentladungen am 04.04.2018

 

Die ersten "sommerlichen" Gewitter des Jahres zogen - gebunden an eine Kaltfront - am 04.04.2018 über Teile Deutschlands hinweg. Zuvor wurde es mit 20-24°C im Süden und Osten Deutschlands bereits frühsommerlich warm. Insgesamt bildete sich ab den Nachmittagsstunden von Baden-Württemberg heraus eine mit Gewittern durchsetzte, konvektive Linie aus, welche am Abend Brandenburg und Sachsen erreichte. Vielerorts gab es an ihr Böen von 70-90 km/h, teils über 90 km/h, und lokal heftigen Starkregen sowie teils auch mal kleineren Hagel um 1 cm im Durchmesser. Mittelsachsen wurde am Abend von den Gewittern beeinflusst. Durch den bei SW-Wind vorhandenen Erzgebirgsföhn schwächten sich die Gewitter im Erzgebirgsvorland aber nach und nach ab und nur Richtung Brandenburg und direkt am Erzgebirgskamm gab es noch längere Zeit kräftige Gewitter. Die Blitzraten lagen teils bei 10-15 Entladungen pro Minute - nicht schlecht für Anfang April. Zudem gab es gerade bei der Zelle am Erzgebirgskamm viele Crawler zu bestaunen.

 

Nachfolgend ein Video zu den Gewittern, aufgenommen im Raum Freiberg in Mittelsachsen:

 

Video zu den abendlichen Gewittern (externer Link: https://www.youtube.com/watch?v=68DjyC5tqUY)

 

© Michel Oelschlägel

Datum: 21. April 2018

                  

Homepages selbst erstellen