Teils unwetterartige Gewitter am 22.06.11

 

Eine Randtiefbildung führte am 22.6.11 über Deutschland zu einer markanten Wetterlage, welche aufgrund der damit verbundenen starken Scherung Potenzial für Superzellen und eine markante Böenlinie mit sich brachte. Bereits ab den Mittagsstunden bildete sich eine ausgeprägte Gewitterlinie über Westdeutschland, über dem Süden im Allgäu eine heftige Superzelle.

 

Sachsen wurde gegen 17 Uhr von den Gewittern erfasst. Vor allem in der Leipziger Region gab es teils schwere Gewitter mit orkanartigen Böen und lokal Orkanböen. Mittelsachsen wurde nur am Rande gestreift, weshalb hier die Gewitter nicht unwetterartig ausfielen. Erst hinter Dresden schloss sich die Gewitterlinie komplett, so dass letztlich ein Gewittersystem zustande kam, welches von der Ostsee über Prag bis München reichte.

 

Folgend ein paar Impressionen aus der Freiberger Region, wo es zwar Gewitter gab, welche aber nicht sehr stark ausfielen.

 

 

 

aufziehendes Gewitter

 

Starkregen und stürmische Böen

 

 

Regenbogen auf der Zellrückseite

 

Regenbogen - Gesamtansicht

 

abziehendes Gewitter

 

© Michel Oelschlägel

Webseiten individuell generieren mit dem Homepage Tool konzipiert für Unternehmen.

Datum: 19. August 2017

                  

Homepages selbst erstellen