Äußerst intensive leuchtende Nachtwolken über Mitteleuropa am 21.06.2019

 

Leuchtende Nachtwolken sind eine Erscheinung, welche man häufig in den Monaten Juni und Juli in Mitteleuropa beobachten kann. Grund sind feine Eiskristalle in über 80 km Höhe in der oberen Atmosphäre (genauer in der Mesopause). Wie genau die Kristalle dort oben entstehen und wie Kristallisationskeime dort hinkommen, ist bis heute nicht ganz genau geklärt. Erstmals beobachtet wurden sie wohl 2 Jahre nach dem Ausbruch des Krakatau im Jahre 1885. Doch auch heute noch kann man diese Erscheinungen regelmäßig beobachten – ohne zeitnah zurückliegende Vulkanausbrüche, welche Material bis in diese Höhe hätten befördern können. Man geht mittlerweile davon aus, dass es sich bei den Kristallisationskeimen auch um kosmisches Material handelt, welches in diese Schicht u.a. durch Sternschnuppen eingetragen wird.


Die entstehenden Kristalle werden durch die Sonne in Sommernächten noch (zeitweise) angeleuchtet, obwohl die Sonne selber für uns bereits untergegangen ist. Das liegt an dem allgemein höheren Sonnenstand (auch nachts) im Sommer. Es gibt oft ein Abenddisplay von etwa 22:30 Uhr bis Mitternacht, welches mit der untergehenden Sonne noch zusammenhängt, und ein Morgendisplay gegen 2-3 Uhr, welches durch die aufsteigende Sonne entsteht. Im Norden Deutschlands, wo man näher in Richtung der Polkappen liegt, können auch beide Zeiten zu einer verschmelzen.


Doch das Event in der Nacht der Sommersonnenwende 2019 – also am 21.06. – war etwas ganz Besonderes. Die Helligkeit und Ausdehnung der Wolken (zeitweise bis zum Zenit) war diesmal atemberaubend. So helle Nachtwolken hat Mitteleuropa seit Beginn der Beobachtungen wohl noch nicht gesehen. Sogar im Mittelmeerraum waren die Wolken noch zu beobachten, was so bisher noch nicht vorgekommen ist.

 

Hier nun das Video inkl. Zeitraffer von diesem beeindruckenden Ereignis:

 

Video inklusive Zeitraffer von den extrem hellen leuchtenden Nachtwolken (externer Link: https://www.youtube.com/watch?v=ib6kkcuH-Fg)

 

Nachfolgend noch einige Fotos in zeitlich-chronologischer Anordnung:

 

 

 

 

 

© Michel Oelschlägel

Datum: 19. November 2019

                  

Homepages selbst erstellen