06.09.2022 - Heftiges Unwetter mit Sturzfluten im Erzgebirgsvorland

 

Am 6. September stellte sich vorderseitig eines Tiefs nochmals heißes bis schwülwarmes Wetter in Deutschland ein. So wurden im Westen des Landes Temperaturen bis zu 30°C erreicht, aber die Luftfeuchtigkeit war hier deutlich geringer. In Sachsen war die Situation etwas anders. Zwar lagen die Temperaturen am Nachmittag vielfach „nur“ bei 23-26°C erreicht, aber die Luft war mit Taupunkten von 15-17°C deutlich feuchter und damit gewitterträchtiger. Zudem zog von Thüringen her ein altes konvektives System heran, was auch für gewisse Hebungsimpulse in dessen Vorfeld sorgte. So entwickelte sich im Bereich Aue-Schwarzenberg ab 13 Uhr ein neues Gewittersystem vor dem alten Cluster. Das neue System zog nachfolgend unter Verstärkung nach Nordosten weiter. Ab 13:45 Uhr wurde der Raum Thalheim, Neukirchen, Adorf und Gornsdorf vom neuentstandenen Gewittersystem getroffen. Dieses hatte sich inzwischen deutlich verstärkt und brachte in der Gegend bis zu 50 mm Niederschlag in 1 h, wobei das Meiste hier in einer halben Stunde vom Himmel fiel. Auch Sturmböen und kleinkörniger Hagel bis 1 cm im Durchmesser waren dabei. Das Unwetter führte in der angesprochenen Region zu teils schweren Überschwemmungen und gewaltigen Schlammlawinen. In Adorf wurden sogar Autos mitgerissen und zahlreiche Grundstücke und Häuser waren von den Schlammmassen betroffen. Auch in anderen Orten, wie Gornsdorf oder Burkhardtsdorf, verursachten die Schlammmassen erhebliche Probleme und Schäden.


Während das Unwetter in dieser Region tobte, fuhr ich von Freiberg aus dem System entgegen und konnte mich dann in Augustusburg gegen 14:15 Uhr vor der Unwetterzelle positionieren. Kurz darauf zog das Unwetter mit Sturm, heftigem Starkregen und kleinkörnigen Hagel über mich hinweg. Auch in Augustusburg fielen in einer halben Stunde bis zu 30 mm Niederschlag, was nicht ohne Folgen blieb. Gerade im Ortsteil Grünberg gab es ebenfalls Schlammlawinen, wodurch Grundstücke und teils auch Häuser betroffen waren. Richtung Flöha wurde die Verbindungsstraße von Schlamm überspült und musste zeitweise gesperrt werden.

 

Anfahrt auf die Unwetterzelle, hier Blick von Oederan Richtung Augustusburg...

 

Von Flöha aus geht es nach Augustusburg...

 

Bedrohlich zeigt sich das Unwetter kurz vor Augustusburg...

 

Kurz darauf wird die Gegend vom Niederschlag verschluckt...

 

Heftiger Starkregen und Sturm in Augustusburg...

 

Anschließend wird der Regen "etwas leichter", aber dafür setzt kleinkörniger Hagel ein...

 

Überflutete Fahrbahn zwischen Augustusburg und Grünberg...

 

In Grünberg verursachen Schlammlawinen einige Probleme...

 

 

 

Zwischen Flöha und Augustusburg wird auch viel Schlamm auf die Fahrbahn gespült - kurze Zeit später wird die Straße gesperrt...


Anschließend zog das Unwetter nach Freiberg weiter. Dort hatte sich über dem nordwestlichen Stadtteil bereits eine starke Neubildung mit kleinkörnigem Hagel gebildet, in welche das Unwettersystem von Augustusburg hineinlief. Zuvor verursachte die von Augustusburg heranziehende Gewitterzelle noch Probleme im Bereich Frankenstein und Wegefarth. Hier gab es ebenfalls vermehrt Feuerwehreinsätze in Folge von Schlamm, der von Feldern in die Orte gespült wurde. Anschließend entstand aus der Freiberger Zelle und dem besagten Unwettersystem, welches ich bei Augustusburg beobachtete, ein mehrkerniges Gewittersystem über dem Freiberger Raum, welches unter leichter Abschwächung noch bis Dresden weiterzog. Nach Dresden verstärkte es sich nochmal kurz, bevor es sich dann bei Bautzen endgültig abschwächte. Lokal gab es auch auf dem Weg zwischen Freiberg und Bautzen nochmal Feuerwehreinsätze in Folge des Starkregens. Die Auswirkungen waren aber im Vergleich zur Entwicklung von Thalheim bis Freiberg erheblich geringer.


Anschließend beruhigte sich das Wetter zunächst, bevor dann am Folgetag erneut eine Unwetterlage anstand, die bezüglich Hagel sogar nochmal deutlich markanter war. 

 

Nachfolgend noch das Video zur Unwetteraktivität am 06.09.2022 bei Augustusburg:

 

Video zum Unwetter über Augustusburg (externer Link: https://www.youtube.com/watch?v=7s2UPOVGIOw)

 

© Michel Oelschlägel

Datum: 5. Dezember 2022

                  

Homepages selbst erstellen